Förderprogramm

Inklusion

Die Grund- und Stadtteilschule Eppendorf ist eine Schwerpunktschule Inklusion. Schülerinnen und Schüler aller sonderpädagogischen Förderbedarfe können unsere Schule besuchen.

Unser Motto in der Inklusion lautet: „So viel gemeinsam, wie möglich – so viel individuelle Förderung, wie nötig“.

Das bedeutet:

  • Alle Klassen sind inklusiv
  • Alle pädagogischen Mitarbeiter/innen sind für alle Schüler/innen ansprechbar
  • Wir lernen überwiegend gemeinsam in der Klasse
  • Es gibt besondere Kurse für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf Geistige Entwicklung: Lebenspraktischer Unterricht und Englisch

Weitere Aspekte der sonderpädagogischen Förderung:

  • Einsatz von Schulbegleitungen
  • Therapie im Rahmen des Ganztags (Ergotherapie, Logopädie) vor Ort möglich
  • Physio- und Ergotherapie für alle Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderbedarf körperliche und motorische Entwicklung
  • Berufsorientierung (BOSO) inklusiv
  • Enge Kooperation mit außerschulischen Beratungsstellen und dem Regionalen Bildungs- und Beratungszentrum (ReBBZ)
  • Beratung von Eltern/Sorgeberechtigten, Schülerinnen und Schülern

Wir glauben, dass sich Schülerinnen und Schüler besonders gut entwickeln und entfalten können, wenn Schule und Elternhaus gemeinsam handeln. Wir legen daher viel Wert auf einen engen Austausch zwischen Eltern/Sorgeberechtigten und Schule.

Ansprechpersonen zu allen Themen der Inklusion:

Thomas Quistorp, Förderkoordinator

Thomas.quistorp@bsb.hamburg.de

040 428 822 150

 

Irma Findorff, Assistenz der Förderkoordination

Irma.findorff@bsb.hamburg.de

 

  • Allgemeine Anliegen
  • Beratung von Eltern/Sorgeberechtigten
  • Organisation und Einsatz von Schulbegleitungen

 

 

  • Organisation der therapeutischen Angebote
  • Organisation der Schulweghilfe